neuwaerts.fm

trending #6

006: #Freiheit und #Jägermeister - der besinnliche Jahresrückblick 2014

Bei SoundCloud anhören

Download (Episode 006, mp3, 1:15:02)

Moin und herzlich willkommen zur weihnachtlichen 6.Episode unseres Social Media Talks. In dieser Folge schauen wir auf das Jahr 2014 zurück. Was ist spannendes passiert und wie haben sich die Netzwerke entwickelt? Google+, Facebook, Twitter und die ein  oder andere Diskussion zu diesen Themen. Freut euch auf eine bunte und abwechslungsreiche Weihnachtsepisode.

Weihnachtsstimmung bei der letzten Podcast-Folge in diesem Jahr

Unsere Themen in dieser Episode

Die Shownotes zu dieser Episode werden etwas kürzer als gewohnt ausfallen, da wir viel bei den Themen diskutiert haben. Einfach den Podcast hören, dann wisst ihr was wir meinen.

Prognosen für 2014 auf den Zahn gefühlt

Wenn sich das alte Jahr dem Ende neigt, dann liest man gefühlt auf jedem zweiten Blog Prognosen zum kommenden Jahr. Manche Prognosen gelingen gut und treffen zu und manche sind dann aber doch zu viel in die Kristallkugel geschaut. Wir haben uns für die Episode mal die Prognosen von vor einem Jahr von zwei Digital-Menschen rausgesucht und diskutieren ob diese eingetreten sind oder doch eher eine Fehleinschätzung waren.

Zum Einen die Vorhersagen von Jeff Bullas über Social Media Marketing Trends 2014:

  • Pay to play
  • Planning becomes a necessary evil
  • Brands out-publish traditional publishers
  • Visual social takes center stage
  • Social mobile is now mandatory
  • Social media automation is no longer a dirty word
  • Wearable social tales big baby steps
  • Google+ starts moving content
  • The increasing authority of online influencers
  • Brands start ignoring mass media in larger numbers
Hier sind wir bei vielen Punkten dáccord, allerdings waren viele Punkte auch nicht so schwer hervorzusagen da sie sich bereits 2013 deutlich abgezeichnet haben. Etwas mehr auf der Meta-Eben hat sich Eric T. Tung mit den Themen für 2014 beschäftigt:
 
  • Big Data
  • Social Tool Aggregation
  • Social Network Consolidation
  • Crowdsourcing
  • Sharing Economy
  • Quantified Self

Facebook 2014

Facebook ist mit Sicherheit das Netzwerk, welches 2014 extrem viele Neuerungen und Optimierungen erfahren hat. 2014 gab es das große Redesign, ständige Anpassungen im News Feed Algorithmus und neue Funktionen. Wir haben aber auch erlebt, wie Facebook seine App-Strategie geändert hat und losgelöst von Facebook nun eine App nach der anderen veröffentlicht. Den größten Aufschrei gab es bei der neuen App-Strategie beim gezwungenen Wechsel auf die Messenger App. Die Strategie von Facebook ist aber aufgegangen, da sich die Messenger App prächtig entwickelt und nun auch viel kürze Update Zyklen für die Stand alone Apps möglich sind. Wir sind uns sicher das wir auch 2015 weitere Stand alone Apps von Facebook sehen werden (Prognose von Stephan: eine News App, die auf den Erfahrungen der Paper App aufbaut) und bevor wieder einer Facebook-Killer schreit - wir sind uns auch sicher das Facebook auch 2015 das wichtigste Netzwerk bleibt!

Twitter 2014

Natürlich gab es auch bei Twitter viele Neuerungen und Anpassungen in 2014. Twitter hat ebenfalls ein großes Redesign bekommen. Neue Funktionen, Analytics für alle und der Ausbau der Werbemöglichkeiten waren nur ein paar Neuigkeiten die Twitter in 2014 verändert hat. Ingo empfindet, das Twitter in der Gesellschaft angekommen ist (auch in Deutschland). Ich empfinde dies allerdings anders. Die Diskussion dazu könnt ihr euch gerne im Podcast anhören. 

Und sonst so?

Wir haben natürlich auch einen Rückblick auf Google+ und viele weitere Netzwerke geworfen. Da wir aber wirklich viel diskutiert haben, ersparen wor uns in den Shownotes ein ausführliches Abschreiben der Inhalte. Allerdings ist die Diskussion rund um das Thema YouTube und Netzwerke wie Mediakraft noch ganz interessant.

#Freiheit

In den letzten Tagen gab es im Netz große Aufregung bzgl. eines YouTube Videos, in dem Simon Unge, der u.a. durch die YouTube Channel "ungespielt" und "ungefilmt" bekannt geworden ist, mit ziemlich klaren Worten mit dem Netzwerk Mediakraft abrechnet. Dort wirft er vor allem der Geschäftsführung von Mediakraft ziemlich viel vor - aber schaut euch das Video einfach selber an:

Wir finden die Entscheidung die Simon getroffen hat sehr mutig, schließlich kam er mit den zwei Kanälen auf über 30 Millionen Views pro Monat. YouTube ist allerdings sein Leben, weswegen er auch einen neuen Kanal eröffnet hat - unge 

Was wirklich alles zutrifft und welche Vorwürfe an Medikraft sich bestätigen werden bleibt abzuwarten. Wir kennen weder die Verträge noch stecken wir so tief in der Szene um dies beurteilen zu können. Fakt ist, Simon Unge ist nicht der erste YouTuber der sich gegen ein Netzwerk entscheidet und einen Versuch ohne Media-Partner startet. Diesen Weg ist vor kurzem u.a. auch LeFloid gegangen und auch in der Wired gab es den interessanten Artikel "Inside YouTube" zu lesen.

Pick of the Week

Stephan: Daily by Buffer 

Buffer hatte ich bereits in Episode 003 vorgestellt. Die Jungs und Mädels haben aber auch noch die iOS App Daily im Programm. Was die kann, schaut ihr euch einfach selber an:

Ingo: Proooost

Ingos Pick of the Week - Proooost

Wir bedanken uns bei unseren Zuhören und Lesern und freuen uns über Kritik, Anregungen, Wünsche, usw.. Natürlich freuen wir uns auch über Rezensionen auf iTunes. 

Wir wünschen euch eine besinnliche und schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Wir freuen uns auf 2015 und darauf noch viele weitere Podcasts aufzunehmen und hoffen euch auch im kommenden Jahr als Hörer und Hörerinnen begrüßen zu dürfen.