neuwaerts.fm

trending #4

004: Social Media 2015 - wir "kristallkugeln"

Bei SoundCloud anhören

Download (Episode 004, mp3, 1:22:22)

In der neuen Episode 004 haben wir die Kristallkugel rausgeholt und werfen einen Blick auf Twitter, Facebook und Social Media in 2015. Kommt also mit auf eine Reise ins kommende Jahr und lasst uns in 20 Folgen schauen, wie viel davon wirklich eingetroffen ist. Wir wünschen euch viel Spaß beim Hören!

Unsere Themen in dieser Episode

Twitter gibt Ausblick auf kommende Funktionen

Twitter hat im Rahmen der Analyst Day Conference einen Ausblick auf kommende Funktionen gegeben. Da sind einige spannende Funktionen dabei, aber macht euch einfach selbst ein Bild.

Ausbau von Video-Funktionalitäten

In Zukunft soll es möglich sein, Videos direkt in Twitter aufzunehmen, zu editieren und direkt zu veröffentlichen. Ein sicher spannendes Feature und eine tolle Ergänzung der bisherigen Möglichkeiten zur Einbindung von Medienformaten.

Instant Timeline

Twitter möchte neuen Nutzern den Einstieg in das Netzwerk zu erleichtern und experimentiert an einer neuen Timeline, die neuen Nutzern angezeigt wird, da die eigene Timeline zum Start ja noch leer ist. Die Instant Timeline soll mit Inhalten passend zu den Interessen des neuen Nutzers gefüllt sein. Es bleibt abzuwarten, ob diese Timeline tatsächlich mit für den Nutzer relevanten Inhalten gefüllt ist. Sollte dies der Fall sein, dann wäre das ein erster Schritt in die richtige Richtung, um den Einstieg für neue Nutzer einfacher zu gestalten.

„What you missed“

Algorithmus is coming….viele haben es schon befürchtet und auch die Reaktionen auf die ersten Gerüchte im Netz waren dementsprechend laut. Tatsächlich hat Twitter bekannt gegeben, dass Sie an einer Darstellung von Highlights experimentieren. Bedeutet: egal wann ihr die App öffnet, Twitter hält für euch Highlight-Tweets für euch bereit. Diese „Highlights“ basieren auf Tweets von Nutzern denen ihr folgt bzw. mit denen ihr interagiert. Trotzdem hat Twitter ein großes Interesse daran, den großen Vorteil des Netzwerkes - den Real-Time-Status - nicht zu verspielen. Hier muss man erst einmal abwarten, wie der Algorithmus integriert wird und vor allem wie er sich berechnet.

Überarbeitung und Ausbau der Direktnachrichten

Die Direktnachrichten werden in Zukunft wohl mehrere neue Funktionen bekommen. Eins der Feature ist aber bereits live. In den Twitter-Apps lassen sich ab sofort öffentliche Tweets relativ einfach als Direktnachricht verschicken, um z.B. eine Diskussion zu diesem Tweet in einem privaten Gespräch zu führen.

Twitter Direktnachrichten

Insgesamt scheint Twitter nun sehr aktiv an Verbesserungen des Netzwerkes zu arbeiten. Die oben angesprochenen Funktionen sind wohl erst der Anfang und wir sind gespannt, wohin die Reise gehen wird. Wer sich fragt wie Twitter zu seiner Zukunft steht, der braucht einfach nur das folgende Zitat lesen:

Everything that happens in the world happens on Twitter, and we’re constantly working to make it easier to create, share, consume and connect to what’s happening right now – whenever and however it’s most convenient for you.

Twitter indexiert alle Tweets ab 2006

Die Twitter-Suche war bisher nur bei Suchanfragen zu aktuellen Tweets zu gebrauchen. Wollte oder musste man auf ältere Tweets zugreifen, dann konnte man dies nur über den Umweg zu Drittanbietern umsetzen. Twitter gab jetzt bekannt, die Tweets neu zu indizieren und alle Tweets ab 2006 über die Suche zur Verfügung zu stellen. Auf Grund der riesigen Datenmengen wird die Indizierung noch etwas dauern. Die neue Suche wird gerade ausgerollt und ist bei einigen Nutzern auch schon live. Der Index umfasst bereits 1 Milliarde Tweets und jede Woche kommen mehrere Milliarden hinzu. Das die neue Suche a) für Twitter nicht gerade günstig ist und b) technologisch gesehen auch nicht trivial ist, ist wohl jedem bewusst. Wer sich dafür interessiert wie Twitter dies technologisch umsetzt, der findet dazu einen interessanten Artikel auf dem Twitter-Blog.

Erneute Anpassungen im Facebook News Feed Algorithmus

Facebook wird ab Januar 2015 den News Feed Algorithmus erneut anpassen um den News Feed für die Nutzer zu optimieren. Facebook versucht seit jeher den Nutzern im News Feed das zu zeigen, was die Nutzer sehen wollen bzw. bei dem Facebook denkt das es für die Nutzer relevant ist. Nun hat Facebook aber festgestellt, dass viele Nutzer die angezeigten Inhalte von Seiten als zu werblich empfinden.

Beispiel schlechtes Facebook Posting

Diese Feststellung ist der Grund dafür, das Beiträge die:

  • Nutzer dazu bringen sollen, ein Produkt zu kaufen oder eine App zu installieren
  • Nutzer dazu drängt an Aktionen oder Gewinnspielen (welche nicht in einem wirklichen Zusammenhang stehen) teilzunehmen
  • exakt die gleichen Inhalte verwendet wie die Werbeanzeigen

in Zukunft eine noch geringere organische Reichweite erzielen werden.

Beispiel schlechtes Facebook Posting

Bevor jetzt alle losschreien, dass Facebook den News Feed Algorithmus anpasst um die Qualität und Relevanz der Beiträge zu optimieren, dass ist nicht neu. Dies macht Facebook kontinuierlich und es wird sich noch zeigen, wie viele Seiten dies tatsächlich betreffen wird. Vielleicht wird ja diese Änderung endlich dafür sorgen, dass wir qualitativ hochwertigere Beiträge auf Facebook sehen werden.

Facebook bleibt seiner App-Strategie treu und veröffentlicht Facebook Groups

Facebook Groups Logo

Facebook hat eine eigenständige App für die Facebook-Gruppen veröffentlicht. Die App ermöglicht euch einen direkten Zugriff auf eure Gruppen.

Facebook Groups Screenshot

Ihr habt die Möglichkeit die Gruppen zu verwalten, neue Gruppen zu entdecken, in den Gruppen zu kommunizieren und auch die Benachrichtigungen lassen sich für jede Gruppe einstellen. Also eigentlich alles, was die Gruppen innerhalb der Facebook-App auch können.

Facebook Groups Screenshot 2

Trotzdem macht die Entscheidung einer eigenständigen durchaus Sinn. Die Gruppenfunktion ist bei den Nutzern sehr beliebt. Von den 1.3 Milliarden Nutzern, nehmen über 700 Millionen die Gruppenfunktion in Anspruch. Die App hat ein tolles Design und lässt euch einfach viel schneller auf eure Gruppen zugreifen. Schaut euch die App einfach an und probiert sie aus.

Zeit für die Kristallkugel - ein Ausblick auf die Social Media Trends 2015

Ryan Holmes (CEO von Hootsuite) hat in einem Artikel auf time.com einen Ausblick auf die Social Media Trends 2015 gegeben. Dabei werden die folgenden Trends unsere Social Media Nutzung 2015 verändern / beeinflussen:

  • FinTech Wars - Snapchat hat kürzlich in den USA die Funktion integriert, das Nutzer sich gegenseitig Geld überweisen können. Eine versteckte Funktion für diese Möglichkeit wurde auch im Code des Facebook Messenger entdeckt. Wir könnten 2015 also eine deutlichere Verschmelzung von Finance und den Messengern erleben.

  • Social Shopping - Nachdem „Social Commerce“ oder Bullshit Bingo Begriffe wie „f-commerce“ für „Facebook Commerce“ im ersten Anlauf nicht funktioniert haben, sehen wir 2015 einen neuen Versuch für Social Shopping. Twitter und Facebook haben den Buy-Button für das direkte kaufen von zeitlich begrenzten Angeboten integriert. Warten wir mal 2015 ab und ob sich das Thema Social Shopping tatsächlich durchsetzen wird.

  • Themencommunitys - Die großen Netzwerke sind da und die werden auch so schnell von keinem neuen Netzwerk verdrängt werden. Im kommenden Jahr werden wir viel mehr Netzwerke sehen, die ein bestimmtes Thema im Fokus haben. Aus unserer Sicht im Moment auch die einzige Möglichkeit für ein neues Netzwerk sich zu positionieren.

  • smart devices bekommen mehr social Intelligence - Das Internet der Dinge, also vernetzte Geräte kommen immer mehr in unsere Haushalte und mit ihnen auch die Fähigkeit das diese Geräte kommunizieren können. Wenn also in Zukunft die Waschmaschine nach dem Waschgang ein Posting bei Facebook absetzt - nicht wundern. Wir glauben allerdings, dass wir in Deutschland noch etwas mehr Zeit brauchen, bis sich smart devices in unseren Haushalten verbreiten.

  • Der Bedarf an „Privacy“ steigt weiter - Das Thema der „privacy“ ist nach dem NSA-Skandal bei deutlich mehr Leuten angekommen und die sozialen Netzwerke werden darauf reagieren. Wir werden in 2015 weitere neue Netzwerke sehen, bei denen das Thema „privacy“ im Fokus steht, aber wir werden auch sehen das sich die großen Netzwerke dem Thema widmen.

Zusätzlich sind wir uns ziemlich sicher, das wir 2015 noch deutlich mehr visuelle Inhalte sehen werden als 2014. Des Weiteren sollte das Thema „Mobile First“ nun wirklich bei allen angekommen sein. Wir gehen sogar noch einen Schritt weiter und sagen: Wer 2015 keine Mobile Strategie hat, wird evtl. das Nachsehen haben.

California Dreamin - sehen wir im Valley die Zukunft der Arbeit?

In der letzten Woche waren wir auf der #Disruptive Innovation und haben u.a. einem Vortrag von Andreas Lenz (t3n) gelauscht, bei dem es um 10 Inspirationen aus dem Silicon Valley ging. Da wir im Podcast ausführlicher darüber sprechen, kürze ich das hier mal ab. Fakt ist, dass wir uns bzgl. Unternehmenskultur und daraus resultierender Innovationskraft noch eine große Scheibe abschneiden können.

Pick of the Week

Stephan

Podcast-Tipp am Mittwoch: Wer morgens beim Kaffee schon die ersten spannenden Links zu digitalen Themen benötigt, der sollte unbedingt in den dailycoffeebreak reinhören. In 5–7 Minuten versorgt euch Florian Krakau auch bekannt als @dotdean mit Neuigkeiten aus dem Netz.

 

In Zukunft macht der DailyCoffeBreak noch mehr Spaß! @dailyCbreak

Ein von Stephan R (@stephanr78) gepostetes Foto am

Ingo

Apple hat sich zum Welt-Aids-Tag mit ausgewählten Entwicklern zusammen getan und diese haben für die „Apps for (RED)“ Aktion exklusive Inhalte für ihre Apps entwickelt. Die exklusiven Inhalte lassen sich via In-App-Kauf kaufen. Der Erlös wird danach an (RED) gespendet. Eine tolle Aktion, die es sich lohnt zu unterstützen.

Apps for (RED)

Wir bedanken uns bei unseren Zuhören und Lesern und freuen uns über Kritik, Anregungen, Wünsche, usw.. Natürlich freuen wir uns auch über Rezensionen auf iTunes.