English

neuwaerts.fm

transformer #44

Die Arbeitswelt4.0 - Butter bei die Fische

Judith und Markus Klups
Special Guest Judith und Markus Klups

Download (Episode 044)

Special Guest: Judith und Markus Klups

Im neuwaerts.fm TRANSFORMER Interview mit Gastgeber Ingo Stoll machen die Zukunftsagenten, Judith und Markus Klups, eine ehrliche Bestandsaufnahme der Arbeitswelt4.0 - Unter dem Motto "Butter bei die Fische" geht es um Potenziale, Grenzen, Führungskräfte, Menschenbilder, Konzepte und jede Menge Praxiserfahrungen.


"Es herrscht immer noch oft das eine Verständnis von Arbeit. Neue Arbeit bedeutet aber, dass eine Vielfalt von Arbeitsformen parallel in der Organisation existieren."
[Judith Klups]

 

In der neuen Arbeit zuhause: Die Zukunftsagenten Judith und Markus Klups.

 

Die Arbeitswelt4.0 - Eine ehrliche Bestandsaufnahme der neuen Arbeit

Arbeit4.0, New Work, Zukunft der Arbeit, ... die Liste der Buzzwords rund um die Transformationstendenzen in der Organisation von Arbeit ist lang. Die Zukunftsagenten Judith und Markus Klups machen Beratung und Praxisbegleitung von Organisationen, die ihre Art der Zusammenarbeit neu - und damit der Intention nach auch besser - gestalten wollen. Im Gespräch machen wir einen ehrlichen Ritt durch die unterschiedlichen Facetten, die dieses spannende und komplexe Thema zu bieten hat. Von Führungskultur über die zukünftige Rolle der Personaler. Von Intuition über Prozessdesign. Von methodischen Werkzeugen über Grenzerfahrungen. Von Ökonomie über Psychologie.

 

"Der Mensch ist nicht Getriebener der Digitalisierung. Digitalisierung ist eine Haltung, Technik, Veränderung...eine Chance für uns alle, „Arbeit“ grundsätzlich neu zu bewerten und zu definieren. Ein „neues Normal“ muss gestaltet werden!"
[Judith | Markus Klups]

 

Das Tool: Workforce Evolution Designer

 

Das "Tool aka Framework" der Zukunftsagenten ist die Software Workforce Evolution Designer.

"Der Workforce Evolution Designer unterstützt maßgeblich den Workforce Evolution Prozess. Er stellt das zentrale Werkzeug dar, in dem von der Definition des zukünftigen Meta-Profils der Workforce über die Erfassung des Ist-Zustands bis zur GAP-Analyse alle relevanten Daten erfasst, bearbeitet und ausgewertet werden können. Im Workforce Evolution Prozess wird die Workforce des Unternehmens segmentiert und anhand spezifischer Profile charakterisiert. Die Betrachtung des IST-Zustandes kann sich im Kern an bestehenden Job Families, Stellen oder Abteilungen orientieren. Bei der Planung der Zukunft kann dies verändert werden: eine „Future Family“ definiert sich im ersten Schritt über gleiche oder sehr ähnliche Kernaufgaben. Das individuelle Profil sowohl der heutigen wie auch der zukünftigen Workforce wird anhand der Betrachtung verschiedener "Spots" entwickelt und klassifiziert."

Ansicht von Rollen innerhalb "der Familie" im Tool des Workforce Evolution Designers

 

Zitate aus der Sendung

"Arbeit befindet sich auf dem Weg in die nächste Evolutionsstufe."
[Judith | Markus Klups]

 

"Wenn du deine Unternehmen zukunftsfähig aufstellen willst, musst du klären, was das für die Organisation und vor allem deine Belegschaft bedeutet."
[Markus Klups]

 

"Die agile Organisationsform ist nicht die Lösung für alle."
[Markus Klups]

 

"Viele machen jetzt agiles Arbeiten, aber auf die Frage nach dem 'Warum' wissen viele keine wirklich guten Antworten."
[Markus Klups]

 

 

"Ein bisschen agil funktioniert nicht."
[Ingo Stoll]

 

"Es herrscht momentan eine massive Verunsicherung in Unternehmen, aber nichts machen ist auch keine Lösung."
[Markus Klups]

 

"Welche Rolle hat den die HR? Irgendwer muss im Unternehmen noch den Überblick darüber haben, welche Arbeit wird hier überhaupt gemacht? Wo und von wem? Und wie kann die anders gemacht werden?"
[Judith Klups]

 

"Personal/HR hat eine riesen Chance."
[Judith Klups]

 

"Es bringt nichts, wenn einer aus der HR auf einen Workshop fährt."
[Judith Klups]

 

"Veränderungen dauern lange - und sie machen nicht immer Spaß."
[Judith Klups]

 

"Neue Arbeit macht Arbeit."
[Markus Klups]

 

Links aus der Show & weitere Infos

 


Mein Dank geht an Judith und Markus für die Gelegenheit zum Hausbesuch, eure Gastfreundschaft und eure Flexibilität in punkto Terminkoordination mit kleineren Hindernissen ;).