English

neuwaerts.fm

transformer #10

Content is King but Influence is Queen - eine Reflektion

Mark Schaefer
Special Guest Mark Schaefer

Bei SoundCloud anhören

Download (Episode 010, mp3, 50:13)

Im Internet gilt: Content is King but Influence is Queen. Die Fähigkeit gute und relevante Inhalte zu erstellen ist zweifelsohne eine wichtige Fähigkeit, aber das alleine bedeutet noch keine Meinungsführung und den daraus resultierenden, digitalen Einfluss. Vielmehr braucht es zusätzlich die Fähigkeit, die eigenen Inhalte auch viral über die Grenzen des eigenen Netzwerkes hinaus verbreiten zu können. Wer diese Kunst beherrscht, besitzt Macht und zählt zu den begehrten digitalen Influencern.

In Zeiten des Internets kann jeder ein Influencer werden. Zumindest die Vorrausetzungen für die Erstellung und Veröffentlichung stehen allen offen. Gleiches gilt für die Mechanismen zum Aufbau eines eigenen, großen Publikums. Soweit so gut. Aber inwiefern beeinflusst die Phänomene der 'digital Influence' und der digitalen Personenmarken das moderne Marketing? Und kann man Influence messen? Social Scoring Lösungen wie Klout, Kred und PeerIndex versuchen den Einfluss messbar, sichtbar und transparent zu machen. Die Tools basieren auf Algorithmen, deren Verständnis das Denken und vor allem Handeln beeinflusst. Sie zeigen den vermeintlichen Wert einer 'Sozialen (Personen)Marke.

Social Marketing Experte und Best-Selling Autor Mark Schaefer verrät, welche Strategien die eigene Influence steigern. Und im Interview mit neuwaerts.fm Gastgeber Ingo Stoll reflektieren wir das Phänomen Influence und beleuchten Hintergründe und Meta-Effekte im modernen Marketing.
 

In dieser Episode

  • Wie werde ich ein digitaler Influencer?
  • Welche Fähigkeit ist wichtiger: Großartige Inhalte erstellen oder ein großes Beziehungsnetzwerk erschaffen?
  • Was kennzeichnet herausragende Inhalte, die multiple Reichweiten erzielen?
  • Welchen Einfluss hat Beliebtheit einer Person auf die digitale Influence?
  • In welcher Weise beeinflussen Social Scoring Werkzeuge wie Klout, Kred oder PeerIndex unser Verhalten?
  • Was bedeuten die neuen sozialen Personenmarken für das Verhältnis von Arbeitnehmern und Unternehmen?

Diese und andere Fragen findet ihr in der Episode und dem Insights Interview mit Mark Schaefer. 

 

Special Guest im Interview: Mark Schaefer

Mark Schaefer ist Buchautor, Blogger und Speaker, hat fast 30 Jahre Berufserfahrung in Vertrieb, PR und Marketing und wird von Forbes zu den Top 40 Social Media Marketing Talenten gezählt. Neben seiner Tätigkeit als Geschäftsführer von Schaefer Marketing Solutions lehrt er Social Media an der Rutgers University. Zu seinen Fachgebieten gehören Social Media Marketing, Blogging und Influence Marketing. 

Mit seinem Buch The Tao of Twitter hat er 2010 eines der Standardwerke zu Twitter geschrieben. In seinem 2012 erschienenen Buch Return On Influence geht er den Themen Social Scoring und Influence Marketing auf den Grund.

Sein aktuelles Buch Social Media Explained kann man super Leuten in die Hand drücken, die mit dem Thema noch so gar nichts anfangen können: 

 

Mehr über Mark erfahrt Ihr bei Wikipedia und seinem Blog auf businessesgrow.com. Oder Ihr folgt ihm auf TwitterGoogle+ und Facebook.

Außerdem sollte jeder einmal in Mark's Podcast The Marketing Companion mit Tom Webster reinhören:

 

Weitere Infos

Mark ist außerdem einer der von Marketern am meisten retweeteten Menschen weltweit - wer mehr darüber erfahren möchte, wie Digital Marketer Twitter nutzen, kann einen Blick in diese kleine Studie werfen: